Ledebouria socialis

Die aus Südafrika stammende Ledebouria socialis war früher als Scilla violacea bekannt und ist unter dieser Bezeichnung auch heute noch im Handel zu finden. Es gibt die 2 Formen. „Violocea“ hat violette Blattunterseiten. Ob es sich um eine Sorte (durch Züchtung entstanden) oder eine Standortvarietät handelt, ist mir nicht bekannt.

Ledebouria socialis

Pflege
  1. Standort: sonnig bis halbschattig
  2. Gießen: durchdringend während der Wachstums- und Blütezeit, mäßig im Winter
  3. Düngen: Flüssigdünger für Kakteen-, Blüh- oder Grünpflanzen von April bis September
  4. Substrat: Kakteenerde, mineralischer Mix mit Bimskies
  5. Temperatur: Zimmertemperatur ganzjährig, 10-15 °C im Winter
  6. Vermehrung: Samen, Tochterzwiebeln

Standort

Ledebouria socialis eignet sich für sonnige bis halbschattige Standorte. Ideal ist ein helles Plätzchen mit Morgen- oder Abendsonne.

Substrat

Als Substrat kann handelsübliche Kakteenerde verwendet werden. Die lässt sich aus je einem Teil Blumenerde, Sand und Tongranulat selbst anmischen.

Ledebouria socialis Violocea

Ledebouria socialis „Variegata“

Gießen

Vom Frühjahr bis in den Sommer gießt man durchdringend. Es wird solange gewässert, bis die Erde nichts mehr aufnimmt. Was in den Untersetzer abläuft, entfernt man nach ein paar Minuten. Bis zur nächsten Wassergabe sollte das Substrat so gut wie austrocknen dürfen.

Düngen

Wenn jährlich umgetopft oder die Hälfte der Erde gewechselt wird, ist keine Düngung erforderlich. Ansonsten kann von April bis September einmal im Monat Flüssigdünger verabreicht werden.

Ledebouria socialis Violocea

Ledebouria socialis „Violocea“

Überwintern

Überwintern lässt sich Ledebouria socialis bei Zimmertemperatur oder kühl, zwischen 10-15 °C. Steht sie warm, dann sollte der Standort sonnig sein.

Während dieser Zeit wässert man nur schlückchenweise und gerade soviel, dass die Erde nicht austrocknet.

Vermehrung

Die Vermehrung kann durch Samen oder das Abtrennen von Tochterzwiebeln erfolgen.

Ledebouria socialis